Skip to content

Der Ball fliegt lautlos

23. Juni 2010

Ich gestehe, ich bin unterhalten. Ich hänge abends im Wohnzimmer und lege nicht die fünfte Folge Breaking Bad ein, obwohl ich schon lange wissen wollte, wie es weitergeht. Ich lese nicht das Buch, das schon lange auf dem Nachttisch liegt, ich gehe nicht aus. Ich schalte den Fernseher ein und schaue Argentinien-Griechenland. Oder, noch schlimmer, ich gehe aus. Beziehungsweise: Ich gehe in Kneipen, frage „Übertragt ihr nachher das Spiel?“ Und wenn sie nicht übertragen, dann gehe ich weiter. Ach.

Mich interessiert die Fußball-WM.

Zumindest bis jetzt noch. Es gab bisher gerade mal zwei deutsche Spiele, da hält sich das von mir so verachtete nationale Aufwallen noch in Grenzen, und, hihi, beim zweiten Spiel bekamen die Trottel ja ohnehin auf die Mütze.

Womöglich fliegt die Nationalmannschaft heute abend ja auch raus. Okay, das wird nicht passieren, aber man wird ja noch träumen dürfen, solange das Träumen noch Spaß macht. Denn Spaß macht es über kurz oder lang nicht mehr.

Bisher war spannend, dass die großen Favoritenmannschaften der Reihe nach enttäuschten, am Schönsten, als Spanien gegen die Schweiz verlor. Diese WM schien die WM der Underdogs zu werden, weswegen ich plötzlich das Gefühl hatte, dass diese WM auch meine WM sein könnte. Aber mittlerweile rücken sich die Verhältnisse wieder gerade, Argentinien zählte zwar nicht zum ersten Kreis der Favoriten, wäre als Weltmeister aber auch keine Überraschung, Brasilien ist noch gut dabei, Spanien kann man trotz der Niederlage gegen die Schweiz was zutrauen, auch die doofen Nationalgenossen werden weiterkommen. Dafür sind alle afrikanischen Mannschaften so gut wie raus, auch in Asien geht höchstens noch bei Südkorea was. Prognose: Spätestens im Viertelfinale ist alles so, wie es sein sollte. Langweilig.

Schon jetzt bin ich ein wenig übersättigt. Und freue mich auf „Breaking Bad“.

Der Titel dieses Eintrags hat mit dem Inhalt nur periphär zu tun. Aber er ist so schön. Geklaut von einem Stücktitel der wunderbaren Showcase beat le mot.

One Comment leave one →

Trackbacks

  1. 3:0 « Bandschublade

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: