Skip to content

File under: Cat Content

17. Februar 2011

Eine kleine Ergänzung zu meiner erkalteten Vorliebe für den katalanischen Surrealisten Salvador Dalí: Nachdem ich in aller Arroganz festgestellt hatte, dass Dalí überschätzt war, nahm ich seine Drucke von der Kinderzimmerwand und ersetzte sie – durch neue Drucke. Von René Magritte. Der arbeitete feiner, fand ich, hatte einen hintergründigeren Humor, wirkte alles in allem kultivierter als der genialische Katalane. Andera ausgedrückt entwickelte ich mich zum formalistischen Spießer.
Hielt aber ohnehin nicht mehr lange vor. Vielleicht lehrten mich Dalí und Magritte eines: Zum Fantum bin ich nicht geschaffen. Diese Haltung begleitet mich in meinem Umgang mit Kultur bis heute, ich finde manche Sachen wirklich gut, manche sogar extraordinär, aber ich bin kein Fan, der Blut sehen möchte, um sein Idol zu beeindrucken. Finde ich gar nicht schlecht, das. Meine Begeisterung lenkte ich um, von surrealistischen Malern auf Meerschweinchen, die ich von nun ab mit Zuneigung überschüttete. War vielleicht auch altersgerechter für einen Fünfzehnjährigen.

(Die Abbildung entnehme ich einer Postergalerie in Brüssel, die leider schon geschlossen hatte, als ich das Bild entdeckte. Sonst hinge es nämlich jetzt schon in meinem Flur. Und das ganz ohne Rücksprache mit der schönen, klugen Frau: wieder mal Glück gehabt.)

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: